Die ISO 50001 liefert den Rahmen und entsprechende Vorgaben für ein betriebliches Energiemanagement. Die wichtigsten Bausteine sind unter anderem die Definition der Energiepolitik, das Formulieren von Energiezielen und die Durchführung von Effizienzprojekten. Die Norm verlangt darüber hinaus ein Energieerfassungssystem. Dabei werden jedoch keine Angaben in Bezug auf die Ausführung des Systems (manuell, teilautomatisiert, vollautomatisiert) gemacht. Die Entscheidung darüber, wie und in welcher Form die Energie erfasst wird, trifft der jeweilige Betrieb.

Die ASKI-Systeme werden von vielen Betrieben eingesetzt die nach ISO 50001 zertifiziert sind und nutzen dabei nicht nur die automatisierte Datenerfassung, das Monitoring und Controlling sondern profitieren auch vom integrierten Lastmanagement.

Der Nutzen der ASKI-Systeme geht aber auch beim Datenmanagement weit über die Mindestanforderung hinaus. Die Systeme liefern nicht nur die Daten für Kennzahlen und Statistiken sondern derart exakte Daten, dass Experten aber auch Nichtfachleute in der Lage sind, die Ursache für schlechte Kennzahlen und negative Statistiken zu erkennen.

Im Gegensatz zu vielen Anbietern von mehr oder weniger reinen IT-Lösungen bietet ASKI Komplettlösungen von der Messung über Datenspeicherung, Datenübertragung, Monitoring, Controlling bis hin zur gesamten Systemverwaltung.